[Aktion] 22. Dezember - Eine blogtastische Reise durch den Advent



Hallo zusammen ♥

nun sind es nur noch 2 Tage bis Weihnachten und heute brennt zum ersten Mal in diesem Jahr die 4. Kerze am Adventskranz!
Und genau darum wird es heute in diesem Beitrag gehen!

Aber was genau versteht man under einen Adventskranz? Das Wort ist zusammengesetzt aus den Wörtern "Advent" und "Kranz". 
In der Definition heißt es:
Advent
Advent (lateinisch adventus ‚Ankunft‘), eigentlich Adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu von Nazaret, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. Mit dem ersten Adventssonntag beginnt auch das neue Kirchenjahr. (Quelle: Wikipedia)

Kranz
Ein Kranz, hergeleitet vom althochdeutschen Wort „krenzen“ („umwinden“), ist eine im Gegensatz zum Gesteck ringförmige Zusammenfügung von Materialien, im engeren Sinne zumeist eine Zusammenbindung von Blättern, Blumen und Zweigen. (Quelle: Wikipedia)

Man merkt an den Definitionen schon, dass etwas Christliches mit etwas Alltäglichem zusammengepackt wird. Mit dem Advent beginnt das neue Kirchenjahr im Christentum und so kann man es auch so sehen, dass sich der Kreis schließt, deshalb ein runder Kranz.

Aber wie kam man auf die Idee, einen Adventskranz mit Kerzen ins Leben zu rufen?
Erstmals tauchte der Adventskranz 1839 im Norden Deutschlands auf, eingeführt vom evangelischen Theologen und Erzieher Johann Hinrich Wichern.
Herr Wichern kümmerte sich um Kinder, die in großer Armut lebten. Im Wohnhaus der Kinder baute er aus einem alten Wagenrad mit 20 kleinen roten Kerzen und vier großen weißen Kerzen einen Kalender, damit die Kinder sehen konnten, wann Weihnachten ist.
So wurde jeden Tag eine Kerze angezündet, um die Tage bis Weihnachten abzählen zu können. Die großen Kerzen standen dabei für die vier Adventstage.

(Quelle: Wikipedia)
Und so sah dieser WichernscherAdventskranz aus.


Zur Deutungen der Symbolik des Adventskranzes gibt es verschiedene Ansätze. Auf Weihnachten bezogen ist für mich die beste Deutung die folgende: die Zunahme des Lichtes zeigt die  steigende Erwartung auf die Geburt von Jesus Christus, der im christlichen Glauben als „Licht der Welt“ bezeichnet wird.





(Quelle: Wikipedia)
Und so könnte ein Adventskranz zur heutigen Zeit am 4. Adventssonntag aussehen.
Natürlich kann man heutzutage auf viele verschiedenen Weisen einen Adventskranz dekorieren oder einfach auf klassische Weise vier Kerzen auf einem mit Tannenzweigen verzierten Kranz befestigen.


Habt ihr in der Adventszeit einen Adventskranz? Wenn ja, wie sieht er bei euch aus?






Fröhlichen 4. Advent euch allen zusammen ♥

Kommentare:

  1. Hey,
    ich finds irgendwie toll, wenn sich Leute die Mühe machen, um Definitionen wie z.B. zum Adventskranz zu googeln.
    Lustigerweise hat sich Tanja von Lesenundmehr dem Thema auch schon innerhalb des ADventskalenders gewidmet :-).

    Dieses Jahr haben wir es leider nicht auf die Reihe bekommen uns einen Adventskranz anzuschaffen. (Zum Glück steht jetzt mittlerweile der Weihnachtsbaum auf der Terrasse, wenn der dann im Wohnzimmer aufgestellt wird, kommt wahrscheinlich etwas Weihnachtsfeeling auf :-).

    viele Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schon mit der Anmeldung zum Adventskalender wusste ich schon, dass ich diesen Beitrag schreiben wollte :D
      Heißt es nicht bekanntlich "Doppelt hält besser"? ;)

      wir haben dieses Jahr auch nur einen ganz einfachen Adventskranz, aber das genügt ja auch. Der Duft der Tannennadeln gehört einfach zu Weihnachten dazu!

      LG
      Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.