[Aktion] Interview mit Kira Minttu


Interview mit Kira Minttu von „Keep on Dreaming“









Caro: Hallo Kira, vielen Dank, dass ich dein Buch lesen durfte. Als erstes stellt sich mir die Frage, wie du auf die Idee mit einem Musikblog mit Richtung Rock gekommen bist? Hörst du selbst gerne Rockmusik?


Kira: Ich liebe Rockmusik! Es ist nicht (mehr) das einzige, was ich den ganzen Tag höre, aber nach wie vor stammen die allermeisten meiner Lieblingsbands aus diesem Bereich, ja.
Daneben blogge ich seit mittlerweile zehn Jahren selbst, die Kombination sprang mich daher geradezu an.


Caro: Was hat dich zu diesem Buch inspiriert?

Kira: In erster Linie mein eigenes Musikmagazin, das ich zwischen sechzehn und achtzehn gemacht habe, und das mir für den Blog meiner Hauptfigur Katinka jede Menge Stoff geliefert hat. Trotzdem ist „Keep on Dreaming“ nicht autobiographisch. (Jedenfalls nicht sehr. ;) )



Caro:Wird es eine Fortsetzung zu diesem Buch geben?

Kira: Eine Art Fortsetzung ist geplant ja, sie erscheint am 1. April 2017, der Titel ist „Me, without words“. Es werden darin einige der Protagonisten aus „Keep on Dreaming“ wieder auftauchen, Katinka wird aber nicht mehr die Hauptfigur sein. Die Bücher sind eher lose miteinander verknüpft, jedes ist in sich abgeschlossen - aber das ein oder andere wird derjenige, der beide Bücher kennt, natürlich wiederfinden.


Caro: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Kira: Ich schreibe, seit ich schreiben bzw. malen kann. Es ist - zusammen mit Musik und anderer Leute Bücher lesen - einfach das, was mir am meisten am Herzen liegt. Es wird wohl der Wahnwitz sein, die absolute Macht über eine komplette Welt zu haben, der mich antreibt: von der ersten Handbewegung des Protagonisten bis hin zum letzten Punkt einfach alles lenken und entscheiden zu dürfen, das ist ein großartiges Gefühl, und ich liebe es sehr - ich war schon immer sehr empfänglich für Parallelwelten. <3


Caro: Was liest du gerne für Bücher? Oder hat man da als Autor gar nicht mehr so die Zeit zu, weil man in seiner eigenen Geschichte zu tief drin steckt?

Kira: Tatsächlich lese ich wenig bis gar nicht, wenn ich gerade an einem eigenen Manuskript arbeite. Ich finde es dann schwer, mich auf eine andere Welt einzulassen - ich verliere mich nämlich ganz gerne in Geschichten, und das funktioniert nicht, wenn mein Kopf mit einem anderen Universum ausgefüllt ist.
Wenn ich lese, bin ich recht breit gefächert. Angefangen von Jo Nesbø und Henning Mankell über Lily Brett und Wally Lamb bis hin zu Matt Ruff und meinem absoluten Lieblingsschriftsteller Terry Pratchett - Thriller, Krimi, Problembuch, Jugendliteratur, Fantasy, Romane - es ist eigentlich alles vertreten.


Caro: Wie hast du dir die Zusammenarbeit mit Bloggern vorstellt?

Kira: Konkrete Vorstellungen hatte ich im Vorfeld gar nicht. Nach der Veröffentlichung von „Keep on Dreaming“ kamen einige Buchblogger auf mich zu, und darüber habe ich mich enorm gefreut. Dadurch angestupst habe ich mich dann quer durch die Buchbloggerwelt gelesen und umgekehrt Bloggerinnen angesprochen, deren Seite mir gut gefiel und die Interesse am Jugendliteratur-Genre hatten, Blogs, bei denen ich einfach das Gefühl hatte, es wäre großartig, wenn sie „Keep on Dreaming“ vorstellen würden.
Im Laufe der letzten Wochen habe ich so einige sehr nette und engagierte Buchbloggerinnen kennengelernt. Derzeit muss ich allerdings aufpassen, dass ich nicht zu viel Zeit damit verbringe, mich durch Rezensionen zu lesen - mein SuB ist ohnehin riesig genug. :D



Vielen Dank für das Interview!
Da können wir jetzt alle gespannt sein auf die Fortsetzung! 
Ich hoffe, ich konnte euch das Buch jetzt noch einmal näher bringen :) Hier findet ihr auch noch einmal meine Rezension dazu *klick*

Alles Liebe!
Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.