Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Maywood 02 - Until I met you - Mia & Wyatt - Tina Köpke


Infos zum Buch:
Autor/-in: Tina Köpke
Preis: 2,99 EUR
Seitenanzahl: 375
Verlag: Selfpublisher
Reihe: Maywood
1. One of a kind - Emma & Jake
2. Until I met you - Mia & Wyatt

Klappentext:
Zwei Jahre ist es her, dass Mia Hyde mit ihrer Schwester von New York nach Maywood gezogen ist. Um ihr früheres Leben machen beide ein großes Geheimnis, das mit der Zeit in Vergessenheit geraten ist. Heute verdient Mia ihren Unterhalt als Kellnerin, trifft sich jeden Montagabend mit ihren Freundinnen und hat hin und wieder ein schlechtes Händchen bei der Männerwahl.

Meine Rezension:
Für mich ist dies das erste Buch von der Autorin gewesen. Von ihren Büchern wurde immer geschwärmt, allerdings bin ich noch nie dazu gekommen, ein Buch zu lesen. Das hat sich jetzt geändert.

„Until I met you“ ist der zweite Band der Maywood Reihe. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man die Bücher unabhängig voneinander lesen. Zunächst musste ich mich in der Kleinstadt erst einmal zurecht finden, da die Umgebung für mich neu war, aber die Charaktere untereinander schon miteinander vertraut sind. Aber schnell fühlte ich mich wohl.

Protagonistin Mia arbeitet im örtlichen Diner und fühlt sich rundum wohl. Nach ihrer Flucht aus New York will sie gar kein Großstadtleben mehr führen. Wieso weshalb warum sie damals weggezogen ist, bleibt lange Zeit ihr großes Geheimnis. Nach und nach lernt man sie besser kennen und kann sich in sie hineinversetzen. Doch leider konnte ich bis zum Schluss keine wirkliche Nähe zu ihr aufbauen. Sie war mir zu sprunghaft und die gewisse Tiefe hat mir gefehlt.

Zu Wyatt eine Beziehung aufzubauen, fiel mir auch nur bedingt leicht, er hat sich gar nicht hinter seine Fassade blicken lassen. Man kennt zwar seine Beweggründe, warum er in der Stadt ist, doch mehr als ein netter Besucher war er für mich nicht.

Bitte nicht falsch verstehen, auch wenn ich keine enge Beziehung zu den Charakteren aufbauen konnte, fühlte ich mich in der Geschichte wohl. Es ist eine nette Romancegeschichte, in die man sehr leicht eintauchen kann. Vor allem der Ort wird sehr idyllisch beschrieben und lässt die Fantasie seinen freien Lauf.

Geschrieben ist das Buch aus den Perspektiven von Mia und Wyatt aus der 3. Person, sodass man sich gut in beide hineinversetzen kann.

Fazit:
"Until I met you" ist eine nette Geschichte für Zwischendurch. Leider bin ich bis zuletzt mit den Charakteren richtig warm geworden, doch in der Kleinstadt habe ich mich wohl gefühlt.

3,5 von 5 Punkten

Kommentare

  1. Ihre Ideen und Anregungen sind für mich eine inspiration. Es ist schön, Ihnen regelmäßig zu Folgen. Ich mag viel Ihre Website. Danke

    AntwortenLöschen
  2. According to Stanford Medical, It's indeed the SINGLE reason this country's women get to live 10 years more and weigh on average 42 lbs lighter than us.

    (And really, it really has NOTHING to do with genetics or some secret diet and EVERYTHING to do with "HOW" they eat.)

    P.S, I said "HOW", and not "what"...

    Click this link to find out if this easy questionnaire can help you find out your true weight loss possibility

    AntwortenLöschen

Kommentar posten


Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.

Links zu diesem Post