[Rezension] Rockstars 04 - Rockstar weiblich sucht - Teresa Sporrer


Infos zum Buch:
Autor/-in: Teresa Sporrer
Preis: 3,99€
Seitenanzahl: 233
Verlag: Carlsen Impress
Reihe: Rockstars
1. Verliebe dich nie in einen Rockstar
2. Blind Date mit einem Rockstar
3. Ein Rockstar kommt selten allein
4. Rockstar weiblich sucht
5.  Ein Rockstar in meinem Bett 4.Dezember 2014

Achtung Spoilergefahr! Es handelt sich um den 4. Band einer Reihe!

Klappentext:
Natalie Pearce ist DER große Stern am amerikanischen Rockstarhimmel. Teenager kreischen ihren Namen, die Männer stehen Schlange und der Sängerin steigt der Ruhm eindeutig zu Kopf. Sagt zumindest die Presse, von der Natalie langsam aber sicher die Nase voll hat. Als sie sich eine siebenmonatige Auszeit in Österreich nimmt, um dort mit ihren Freundinnen Zoey, Serena, Violet und Nell ein wenig auszuspannen, lauten die Schlagzeilen prompt, sie sei schwanger. Weit gefehlt. Nichts wünscht sich die Sängerin mehr, als einen netten jungen Mann kennenzulernen, aber da ist niemand am Horizont. Bis sie den liebevollen Nerd Ian kennenlernt und die Presse auch davon Wind bekommt...

Erster Satz:
"Als ich noch ein kleines Mädchen war, wurde ich jeden Morgen sanft von meiner Mutter geweckt."

Meine Rezension:
In diesem Band der "Rockstars" Reihe lernt man den jungen Rockstar aus Amerika, Natalie Pearce, näher kennen. Im 3. Band tritt sie ja erstmal auf, wobei man nicht sonderlich viel von ihr erfährt. In diesem Band ändert sich das aber, da man mit ihr und allen bisher bekannten Charakteren wie Zoey, Alex und Co. auf Tour durch Amerika geht.

In der Öffentlichkeit macht Natalie einen unnahbaren Eindruck, sie verkörpert den Charakter "Bad Girl", doch das alles tut sie nur für die Presse, denn eigentlich ist sie das komplette Gegenteil. Sie ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, das liebend gerne Zeit mit ihren Freundinnen verbringt und sich nach einem festen Freund sehnt. Doch mit der zweiten Sache hapert es noch, denn sie hat noch keinen Jungen getroffen, der wirklich an ihr als Person interessiert ist. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Ian, zufällig auch Zoeys Bruder, kennenlernt. Durch ein Missverständnis der Presse spielen die beiden eine Beziehung vor, aber nicht alles ist gespielt...Aber wie kann sie sich in ihn verlieben, wenn er in Österreich wohnt und sie durch Amerika tourt?

Mit diesem Band lässt die Autorin die Mädchenherzen wieder einmal höher schlagen, da viel Romanik und eine Beziehung, die sich jedes Mädchen wünscht, die Hauptrolle in diesem Buch spielen. Vom Kennenlernen bis hin zu tieferen Gefühlen mit Höhen und Tiefen erlebt der Leser alles. Zwar ist es etwas vorhersehbar, wie die Geschichte ausgehen wird, aber das tut dem Lesefluss keinen Abriss, da man sich einfach in die Geschichte hineinfallen kann. Der Protagonistin nimmt man ihre Gefühle von vornherein ab, da man sich super in sie hineinversetzen kann und sie ehrlich wirkt. Man erkennt sofort ihr wahres Wesen, was sie sehr sympathisch erscheinen lässt.

Auch der Schreibstil passt gut zur Geschichte, da er locker und der Jugendsprache angepasst ist, das heißt, es sind keine komplizierten Sätze, sodass man sehr leicht durch die Geschichte kommt. Besonders gut hat mir die Sprechweise von Protagonistin Natalie gefallen, da in ihren Dialogen 'Denglisch' gesprochen wird, da einfach englische Worte eingebaut wurden. Das gibt dem Schreibstil eine persönliche Note!

Fazit:
Mit dem 4. Rockstars Band hat die Autorin wieder einmal gezeigt, wie sie die Mädchenherzen höher schlägen lässt, denn mit Natalie und Ian hat sie ein harmonisches Protagonistenpaar geschaffen.
Wer sich nach einem anstrengenden Alltag in eine Geschichte fallen lassen möchte, sollte zu diesem Band beziehungsweise dieser Reihe greifen!

4,5 von 5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.