[Rezension] Paper Princess 01 - Die Versuchung - Erin Watt


Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Watt
Preis: 12,99€
Seitenanzahl: 384
Verlag: Piper
Reihe: Royal-Trilogie
1. Paper Princess
2. Paper Prince 3. April 2017
3. Paper Palace 2. Mai 2017

Klappentext:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen...

Erster Satz:
"<<Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen>>, verkündet Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe."

Meine Rezension:
Ich hatte mal wieder Lust auf ein Contemporary Buch, da kam "Paper Princess" genau zur richtigen Zeit auf dem Markt. Die Geschichte klingt sehr verlockend und nach guter Unterhaltung.
Und natürlich lässt auch das Cover keine Wünsche offen. Es ist ein echter Hingucker mit seiner gold glitzernden Krone.

Man mag vermuten, dass sich die Geschichte nun mit einer königlichen Familie befasst, doch dem ist nicht so.
Die Protagonistin Ella Harper führt ein Leben am Existenzminimum. Seit ihre Mutter gestorben ist, ist sie auf sich alleine gestellt. Damit sie Geld für Lebensmittel und die Miete zusammenbekommt, geht sie abends strippen, während sie morgens zur Schule geht, um auf längere Sicht einen Ausweg aus ihrer Lage zu bekommen.
Doch ihr Leben soll sich schlagartig ändern, da eines Morgens Callum Royal auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein, er soll der beste Freund ihres nie gekannten Vaters sein.
Callum Royal und seine fünf Söhne leben ein Leben, was nicht unterschiedlicher hätte sein können, da sie sind stinkreich und verhalten sich dementsprechend. Für Ella kein leichter Einstieg in ihr neues Leben, besonders da die fünf Söhne ihr sehr feindseelig gegenübertreten, ganz besonders Reed Royal.

Die Geschichte ist gut durchgeplant und aufgebaut. Es macht durchweg Spaß, Ellas Leben mitzuverfolgen. Sie lässt sich nicht einschüchtern und ist nicht auf den Mund gefallen. So spielt sie sich nicht nur in die Herzen der Leser.
Ich konnte ihr Verhalten vollkommen nachvollziehen, so eine 180° Wendung steckt man nicht so einfach weg, urplötzlich ist man reich und nur von fremden Menschen umgeben, weiß nicht, wem man trauen kann und wem nicht.

Der Schreibstil ist locker und angenehm leicht zu lesen. Man findet sich in der "neuen Welt" von Ella zurecht. Ich muss sagen, ich war schon leicht beeindruckt von den Schilderungen der Häuser. Aber ich konnte mich auch in Ella hineinversetzen und verstehen, dass es für sie nicht einfach war und immer noch ist.

Fazit:
"Paper Princess - Die Versuchung" ist ein guter Trilogieauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht. Mit Ella und den Royal Brüdern bekommt man eine gute Unterhaltung!

4,5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat. Ich bin mir da noch total unsicher, obwohl ich bisher nur absolut positives gelesen habe :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, mit dem Buch kannst du nichts falsch machen. Auch wenn es dir nicht gefallen sollte, wirst du nicht so lange für das Buch brauchen, da es nicht so viele Seiten hat ;)

      Liebe Grüße
      Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.