[Rezension] Sherlock & Co. 01 jagen den Museumsräuber 01 - Sam Hearn


Infos zum Buch:
Autor/-in: Sam Hearn
Preis: 10,00€
Seitenanzahl: 192
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Reihe: Bande der Detektive

Klappentext:
Spannende Abenteuer, waghalsige Unternehmungen, verrückte Einfälle … Das Leben des zehnjährigen John Watson war nicht immer so aufregend. Jedenfalls nicht, bevor er seinen Mitschülern Sherlock Holmes und Martha Hudson begegnet ist. Doch seit er die Baker-Street-Schule besucht, kommt es ihm vor, als wäre er selbst eine Figur aus einer Detektivgeschichte. Bereits der erste Schulausflug ins Museum wird zum nervenaufreibenden Krimi, denn der wertvollste Juwel der Welt wird dort an diesem Tag gestohlen – direkt vor ihrer Nase! Das geht Johns neuem Freund Sherlock ordentlich gegen den Strich. Dieser Dieb wird nicht ungeschoren davonkommen! Sherlock wird ihn schnappen! Und gemeinsam mit John, Martha und Schulhund Baskerville setzt er alles daran, den Fall zu lösen.


Meine Rezension:
Ein Buch über Sherlock Holmes klingt fantastisch! Ein Buch über Sherlock als Kind klingt genauso wundervoll! Und es ist nicht irgendein Buch, nein es ist ein Buch in einer Art Comicform geschrieben für Kinder.

Wir lernen Sherlock zusammen mit John Watson kennen. John zieht nach London und kommt auf die gleiche Schule, auf die auch Sherlock und Martha gehen. Natürlich ist klar, dass sie sich anfreunden und jede freie Minute miteinander verbringen. John ist fasziniert von Sherlocks Scharfsinnigkeit und seines außergewöhnlichen Verhaltens. Die beiden verhalten sich genauso, wie man die beiden kennt.

Es macht sehr viel Spaß mit Sherlock, John und Martha ihr Abenteuer im Museum zu erleben. Einerseits weil die Geschichte einfach mit viel Witz und positiver Energie geschrieben ist, andererseits weil die vielen Zeichnungen und Verziehrungen auf den einzelnen Seiten die Geschichte ungemein auflockern.
Der Mix zwischen Seiten aus reinem Comic und Sprechblasen, in denen sich die Charaktere unterhalten, und Passagen, in denen John die Ereignisse in einer Geschichte erzählt, ist wunderbar gelungen. Man hält auf jeder Seite inne, um nicht nur den Text zu lesen, sondern auch um sich die Bilder anzuschauen.

Dadurch dass das Buch für Kinder geschrieben ist und zusätzlich noch viele Zeichnungen mit nicht ganz so viel Text hat, ist es sehr kurzweilig und schnell zu lesen. Gerade weil es durch die Zeichnunge aufgelockert wird, eignet es sich auch sehr für die jüngeren Leser.

Fazit:
Ein wunderbar liebevoll gestaltetes Buch mit einer tollen Geschichte, in der der junge Sherlock Holmes schon seine Fälle löst!
Das Buch hat mir sehr gut gefallen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.