[Rezension] Wolke 7 ist auch nur Nebel - Mara Andeck


Infos zum Buch:
Autor/-in: Mara Andeck
Preis: 14,99€
Seitenanzahl: 348
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Moya, 18, ist gerade mit der Schule fertig geworden – und an die große Liebe glaubt sie ganz bestimmt nicht. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwa doch? Plötzlich soll sie sich für einen von drei Jungs entscheiden. Und das auch noch vor laufender Kamera...

Erster Satz:
"Ich griff zum Handy und wählte Lenas Nummer."

Meine Rezension:
Dieses Buch wollte ich lesen, da mich sowohl das Cover als auch der Klappentext zugesagt haben. Das Cover verrät nicht viel, aber dennoch verspricht es auf seine Weise eine witzige Geschichte. Zusammen mit dem Klappentext erwartet man schließlich eine Geschichte über die Liebe.

Hat man erst einmal die ersten Seiten gelesen, ist man begeistert von dem Aufbau der Geschichte. Sie sit sowohl aus Moya, das Mädchen, welches die Hauptdarstellerin des Liebesexperiments ist, als auch aus Lenas, Moyas beste Freundin und diejenige, die Moya die Teilnahme an dem Experiment eingebrockt hat, Sicht geschrieben. Zwischendurch liest man auch E-Mail Verkehr zwischen den Professoren, die das Experiment leiten. Diese Abwechslung hat mir sehr gut gefallen, da es die Geschichte vielschichtiger gemacht hat. Aber man kann auch schon nach ein paar Kapiteln ahnen, wie das Buch enden wird. Das jedoch schadet der Geschichte nicht, man möchte trotzdem weiterlesen.

Jetzt mag man denken, dass das Buch Ähnlichkeiten mit der Sendung "Bachelorette" hat, aber das verneine ich. Die Geschichte ist vollkommen anders aufgezogen und unsere Protgonistin Moya hat alles andere als Interesse daran, ihren Mann fürs Leben zu finden. Sie ist nämlich von der festen Überzeugung, dass es die Liebe nicht gibt, sie geht das Leben ziemlich wissenschaftlich an.

Die Charaktere wirken alle authentisch und passen perfekt in die Geschichte hinein. Es macht ziemlich viel Spaß, sie bei ihrem Leben zu begleiten. Die Geschichte hat mir sehr geschmeichelt, nicht zuguterletzt den glaubhaften Auftritt der Protagonisten.

Fazit:
Wer ein spritziges Buch lesen möchte, sollte definitiv zu diesem hier greifen. Mit viel Witz und Pepp hat Frau Andeck gelungenes Buch geschrieben.

5 von 5 Punkten

Kommentare:

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.