[Rezension] Opal 03 - Schattenglanz - Jennifer L. Armentrout


Infos zum Buch:
Autor/-in: Jennifer L. Armentrout
Preis: 19,99€
Seitenanzahl: 464
Verlag: Carlsen
Reihe: Obsidian-Reihe
1. Obsidian
2. Onyx
3. Opal
4. Origin 18. Dezember 2015
5. Opposition Mai 2016

Achtung! Spoilergefahr! Es handelt sich um den 3. Band einer Reihe!

Klappentext:
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

Erster Satz:
"Ich wusste nicht genau, warum ich aufgewacht war."

Meine Rezension:
Es könnte alles gut sein, Dawson ist wieder da und Katy und Daemon sind ein Paar. Doch die Gefahr ist noch nicht vorbei, das VM und Daedalus sind bestimmt hinter ihnen her. Und Dawson kann auch nicht glücklich sein, da seine Freundin Beth noch immer in Daedalus Fängen ist. Und Blake taucht wieder auf.

Lange habe ich auf diesen Band gewartet und nun lässt er mich leicht zwiegespalten zurück. Warum? Einerseits bin ich total froh, von Daemon und Katy zu lesen, die beiden kennt man ja als ein Duo mit schlagkräftigen Wortwechseln. Aber andererseits konnte mich das Buch nicht 100%ig überzeugen.
Daemon und Katy liefern sich wieder witzige Wortgefechte, doch bei Weitem nicht so wie in den Vorgängerbänden, was vermutlich daran liegen könnte, dass die beiden ein Paar sind und nicht mehr "um die Liebe kämpfen müssen".

Daemon und Katy verhalten sich wie eh und je, sie sind ein süßes Paar, auch wenn sie sich nicht so viel Zeit zu zweit haben.
Desweiteren lernen wir Daemons Zwillingsbruder Dawson kennen. Er ist sehr verschlossen und nachdenklich, was man ihm nicht verdenken kann, da er ziemlich lange in Daedalus Fängen war und schlimme Dinge erlebt hat. Mit der Zeit öffnet er sich aber etwas, und man merkt, dass er auch ein sehr netter Kerl ist.

Was die Story betrifft, so beinhaltet diese die ein oder andere Länge. Es wird lang und breit auf das Finale hingearbeitet, besonders die erste Hälfte des Buches ist relativ langatmig, da nicht wirklich etwas richtig Bahnbrechendes passiert. Die zweite Hälfte des Buches hält einige Wendungen und genug Spannung bereit, sodass man doch ziemlich gerne weiterlesen möchte.

Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Katy, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann und ihre Gedanken und Handlungen versteht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, man kann sich super gut in die Geschichte fallen lassen, sodass man doch schnell die Zeit vergisst.

Fazit:
Mit "Opal" wurde eine gute Fortsetzung der "Lux"-Serie geschrieben, aber nach meinem Empfinden ist dieser Band der Schwächste von der Reihe. Dennoch war es wieder total schön, Zeit mit Katy und Daemon zu verbringen!

 3,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.