[Blogtour] Reise durch den Sternatlas - Tag 1 - Das Sommercamp

Hallo!

Heute beginnt die Blogtour zu "Sternenmeer"! Ihr werdet euch auf eine Reise begeben, auf der ihr viele interessante Dinge erfahren werdet! Und ich darf den Anfang machen!


Wie ihr vielleicht seht, geht es um das Buch "Sternenmeer" von Tanja Voosen. An der heutigen Station werde ich euch das Sommercamp "Summerset" vorstellen, in dem Protagonistin Laurie den Sommer verbringen "muss".

Ich glaube jeder, der das Wort Sommercamp hört, denkt an eine mehrwöchige Veranstaltung für Jugendliche in der Natur, abgeschnitten von der Außenwelt. Zumindest habe ich diesen Gedanken gehabt xD

Aber irgendwie wäre es ja langweilig, wenn dies in dem Buch so wäre, denn "Summerset" läuft etwas anders ab: Die Camper/Teilnehmer werden in drei Gruppen aufgeteilt: bronze, silber und gold, eingeteilt wird nach dem Alter. So gehört Laurie zu der goldenen Gruppe, da sie zu den älteren Teilnehmerinnen gehört.

An Sumerset ist besonders, dass die Camper kein Verbot im Umgang mit der modernen Technik (Smartphone) haben, das heißt, sie können in ihrer Freizeit nach Belieben surfen. Um aber Boni, wie zum Beispiel mal aus dem Camp herauszukommen für ein paar Stunden, müssen sie Aufgaben im Camp übernehmen, wie zum Beispiel die jüngeren Teilnehmer betreuen oder Veranstaltungen leiten.
 Somit entsteht ein angenehmes Miteinander, genauso wie durch altersübergreifende Gemeinschaftsspiele.

Wie sich herausstellen wird in der Geschichte ist das Camp gar nicht so schlimm wie Laurie angenommen hatte, eher genau das Gegenteil davon.



GEWINNSPIEL
Die Tour geht genau 7 Tage, jeden Tag habt ihr die Chance ein Los zu sammeln, indem ihr die entsprechende Frage auf dem Blog per Kommentar beantwortet. Somit könnt ihr insgesamt 7 Lose sammeln! Unter allen, die kommentieren werden diese Preise verlost:

1. Preis - Sternenmeer TB (gerne auch signiert) + Goodies
2.-3. Preis - Sternenmeer Ebook + Postkarte
4-8. Preis - Sternenmeer Ebook

Kommentieren bzw. Mitmachen kann man bis zum Mittwoch, den 27. Mai 23:59. Auslosen wird Tanja dann bis zum Wochenende - So können wir dann sicherstellen, dass alle berücksichtigt werden.

So und hier ist auch nun meine Gewinnspielfrage:
Wie würdet ihr ein Sommercamp veranstalten? 


Hier sind die Tourdaten:
18.5.2015 - Bücherträume
19.5.2015 - Herr Booknerd
20.5.2015 - Boocaholic
21.5.2015 - Eulengewisper
22.5.2015 - Books & Senses
23.5.2015 - Caro´s Tipp
24.5.2015 - Amelies Rezensionen

Ich wünsche euch allen viel Spaß bei der Tour! ♥

Kommentare:

  1. Hi Caro,
    ich würde ganz viele Zelte aufstellen (in der Nähe einer sanitären Einrichtung :) ) oder vielleicht ein paar Holzhütten? Eine Feuerstelle einrichten oder eben eine Essenshütte. Wanderungen veranstalten und Grillabende. Ich habe irgendwie das Sommercamp von "das doppelte Lottchen" und seinen Verfilmungen :D

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ein schöner Beitrag, ich finde es toll, dass ihr eine Blogtour zu diesem Buch macht ;)
    Also ich stelle mir ein Sommercamp genauso vor, wie du es dir erst vorgestellt hast, so richtig mitten in der Natur, mit einem älteren Leiter, jeder muss im Camp helfen, z.B. beim Holz sammeln und man hat keinen Kontakt zu Außenwelt :D
    Liebe Grüße,
    Jan

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Caro! Deine Beschreibung vom Sommercamp macht mich auf jeden Fall schon mal sehr neugierig.

    Für mich müsste ein Sommercamp auch mitten in der Natur und relativ abgeschnitten von allem anderen sein, dabei aber natürlich überhaupt nicht langweilig. Es wäre bestimmt super cool, wenn man eine kleine Insel fände mit vielen kleinen Holzhütten, ein bisschen Wald, ein bisschen Wiese. Und nur ein kleines Boot, das ein paar Leute transportieren kann, dann ist die Gruppe automatisch ganz allein. Am besten wäre es natürlich, wenn alle gemeinsam was machen können: am Lagerfeuer sitzen, grillen, schwimmen gehen, Sport und natürlich auch ein wenig feiern. Schnitzeljagd, um die Insel zu erforschen und was da so alles wächst und kreucht und fleucht (dabei müssen bestimmt so einige Leute vor den bösen Spinnen beschützt werden ^^).

    Liebe Grüße, Cindy
    (PS. Ich musste diesen Kommentar mehrmals abschicken, anscheinend ging da etwas schief. Hoffentlich wurdest du nicht überflutet...)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Caro!
    Das klingt ja schon mal interessant und vielversprechend. Ich bin jetzt echt neugierig auf das Buch.

    Mein Sommercamp würde ich auf einer kleinen Insel veranstalten. Natürlich mit Zelten und einem Bereich zum Duschen und für Toilettengänge. Es gäbe Wanderungen, Schnitzeljagden, Sport und Grillabende mit Musik.

    Liebe Grüße,
    Leelou

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Caro,
    das klingt doch nach einem interessanten Buch!
    Bei einem Sommercamp muss auf jeden Fall das Wetter gut sein, sehr warm, meinetwegen auch schon heiß. Am liebsten wäre es am Strand, bei klarblauem Wasser und weichem Sand, aber der Komfort muss auch gegeben sein. Gute Atmosphäre wäre vielleicht zelten? Dann könnte man schöne Lagerfeuer machen und nachts noch schwimmen gehen. Und ein paar nette Jungs und gute Freundinnen wären auch nicht schlecht :D

    Liebe Grüße,
    Noemi
    nomefri@gmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich fände es wichtig, dass die Teilnehmer des Sommercamps in die Natur kommen und eben nicht nur vor ihren Smartphones hängen. Das können sie ja zu Hause genug :) Und Spiele und Veranstaltungen anbieten die für alle Gruppen altersübergreifend geeignet sind finde ich auch eine gute Idee :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    mein Sommercamp würde an einem schönen See stattfinden. Es würde viele Häuser geben und viel Möglichkeiten für Freizeitbeschäftigungen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.