[Rezension] Atlantia - Ally Condie


Infos zum Buch:
Autor/-in: Ally Condie
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 416
Verlag: Fischer FJB
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Zwillinge.
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.

Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.

In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.


Meine Rezension:
Einmal bitte tief Luft holen, es geht unter Wasser! Stellt euch einen riesen Raum unter Wasser vor, in dem ihr atmen und leben könnt. Dort führt ihr ein Leben, so wie ihr es jetzt auch tut, zumindest mehr oder weniger, denn ihr könnt nicht mal eben aus dem Haus spazieren und euch von der Sonne wärmen lassen. Das gibt es in Atlantia - der Stadt unter Wasser -  nicht, aber es ist ein Leben möglich.
Jeder hat eine Aufgabe in Atlantia, der er nachgeht, es gibt die Arbeiter, die dafür sorgen, dass die Maschinen und die Luftversorgung funktioniert, die Händler und die Priester, die für das Wohl der Menschen sorgen.
In Atlantia leben aber nicht nur normale Menschen, sondern auch Sirenen. Jeder kennt sie, mit ihrer Stimme können sie Menschen verführen. Die Sirenen in Atlantia werden aber vom Rat streng bewacht und dürfen ihre Magie - ihre Stimme - nur zu besonderen Einsätzen, z.B. um die Bevölkerung zu beruhigen, benutzen.

Protagonistin Rio lebt mit ihrer Zwillingsschwester Bay zusammen in Atlantia, die beiden haben keine Geheimisse voreinander, sie sind besonders nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter zusammengewachsen. Sie halten immer zusammen, auch wenn Rios größstes Geheimnis ihre wahre Identität ist, denn sie ist eine Sirene, von der keiner außer Bay weiß. So muss sie immer aufpassen, bei allem was sie macht, denn es ist eine Besonderheit, zwei Sirenen in direkter Linie zu haben - Tante Maire ist eine sehr mächtige Sirene in Atlantia.
Rios größter Wunsch ist es, nach Oben zu gehen. Einmal im Jahr darf eine Person aus jeder Familie aus Atlantia nach "Oben", doch es gibt dann keinen Weg mehr zurück, man lässt alles zurück. Doch auf Wunsch ihrer Schwester Bay entscheidet Rio sich für Unten, sie hat nicht damit gerechnet, dass Bay sich aber für Oben entscheidet...wieso hat Bay Rio hintergangen? Wie kommt Rio nach Oben zu ihrer Schwester?

Der Fokus der Handlung liegt auf Rios Plan, einen Fluchtweg zu finden. Dabei stößt sie auf immer mehr Geheimnisse, die auch sie selbst bzw ihr Wesen als Sirene betreffen. Auch wenn es ihr alles andere als recht ist, mehr Kontakt mit ihrer Tante zu haben, muss sie akzeptieren, dass Maire allen Anscheins nach die einzige Person ist, die ihr helfen kann.
Doch auch in True findet sie einen guten Freund und Unterstützer, der ihr immer zur Seite steht, auch wenn er nicht die Wahrheit über sie weiß.

Die Idee mit der Unterwasserstadt hat etwas Faszinierendes an sich. Man bekommt die Möglichkeit, in eine Welt abzutauchen, die man so noch nicht kennt. Auch wenn viele Aspekte beschrieben werden, so gibt es dennoch den ein oder anderen Moment, in dem man sich noch mehr Beschreibungen und Erklärungen gewünscht hätte, z.B. wie genau Atlantia entstanden ist.

Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Rio, sodass man mit ihr zussammen auf Entdeckungstour durch Atlantia geht und alle Dinge, die für die Handlung wichtig sind, erfährt. Der Schreibstil ist sehr locker gehalten, sodasss man leicht durch die Geschichte kommt. Die Autorin findet gute Worte, die Umgebung zu beschreiben, auch wenn, wie schon zuvor erwähnt, einige Stellen hätten mehr ausgeschmückt werden können.

Fazit:
Mit "Atlantia" taucht man in eine neue fremde Welt ab, in der es Faszinierendes und Spannendes zu entdecken gibt.
Rio nimmt einen gerne mit auf eine Reise durch Atlantia, die man gerne mitmacht.

4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Uh, das klingt ja spannend :) Muss ich auf jeden Fall lesen!

    Liebe Grüße <3
    Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es lohnt sich auf jeden Fall!
      Alles Liebe,
      Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.