[Rezension] Zwischen ewig und jetzt - Marie Lucas


Infos zum Buch:
Autor/-in: Marie Lucas
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 646
Verlag: Fischer FJB
Reihe: Einzelband

Klappentext:
Wenn das Jenseits dir noch was zu sagen hat...
„Ich habe ihn gesehen und mich sofort in ihn verliebt. Und im nächsten Augenblick war es schon wieder vorbei. Trennung, Schmerz, das volle Programm.
Liebe auf den ersten Blick kennt jeder, oder fast jeder. Aber es gibt auch die Trennung auf den zweiten Blick. Von jemandem, den man sich einfach nicht erlauben darf. Weil er zu schön ist, zu allein, oder weil er ein Geheimnis hat.“
Aber Julia kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag an der neuen Schule kennengelernt hat. Und tatsächlich hat er ein gefährliches Geheimnis – er kann mit Toten sprechen...
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die Gänsehaut macht – weil die Wahrheit stärker ist als der Tod.

Erster Satz:
"Auf dem Innenhof habe ich ihn gleich gesehen, noch vor allen anderen, und mich sofort verliebt."


Meine Rezension:
Das Buch ist in aller Munde, überwiegend nur positive Rückmeldungen, klar, dass ich das Buch auch lesen wollte! Dementsprechend waren meine Erwartungen hoch und die Vorfreude groß...
Auch das Cover sorgte dafür, dass ich in diese Geschichte eintauchen musste. Die dunklen Farben mit der tristen Winterlandschaft, in der ein Liebespaar steht. Mit dem pinken Titel bildet das Cover einen schönen Kontrast, sodass die Aufmachung einen guten Wiedererkennungswert hat.

Protagonistin Julia lernt man kennen und erfährt erst einmal gar nichts über sie. Über ihr Verhalten kann man sich daher nur wundern, da man nicht nachvollziehen kann, warum sie sich zum Beispiel gegenüber ihren neuen Freunden verstellt und nicht ehrlich ist. Zwar erfährt man nach und nach, warum sie sich so verhält, wie sie es tut, aber so ganz kann man sie bis zum Ende nicht verstehen.

Die Dreiecksbeziehung zwischen Julia, Felix und Nicki war zu dick aufgetragen. Wenn man im Prolog schon erfährt, dass Julia sich zu Nicki hingezogen fühlt, wieso kommt sie dann mit Felix zusammen? Und warum waren ausgerechnet die beiden Jungen mal beste Freunde? So ein Zufall aber auch...

Was auch Nickis besondere Fähigkeit betrifft, mag es zu Anfang zwar interessant erscheinen, aber schnell wirkt seine Fähigkeit aber unwirklich und total neben der Spur. Wie sich dann ebenfalls ebendiese Fähigkeit mit Julias Bruder in Verbindung bringt, kommt das Ganze ziemlich weit hergeholt rüber, sodass man eigentlich nur noch den Kopf schütteln kann.

Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Julia, sodass man die Chance bekommt, sie zu verstehen, was sich aber durch ihr Verhalten nicht so einfach machen lässt. Das Buch lässt sich schnell lesen, da der Schreibstil locker gehalten ist und eine einfache Sprache verwendet wird.

Fazit:
Weder Charaktere noch Handlung konnten mich überzeugen. Schon zu Beginn hatte ich meine Schwierigkeiten, bis zum Ende hin konnte ich nicht warm mit der Geschichte werden. Die Entwicklung der Geschichte kam für mich viel zu weit hergeholt.

2 von 5 Punke

Kommentare:

  1. Schade dass es dir nicht gefallen hat :/ das Buch steht noch auf meiner Wunschliste aber jetzt wird es da wahrscheinlich auch bleiben ;) tolle rezi ♡
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Es gibt ja sehr viele gute Rezensionen zu dem Buch, vielleicht wirst du es ja doch noch irgendwann lesen :)
      Liebe Grüße, Caro

      Löschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.