[Rezension] Obsidian 01 - Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout



Infos zum Buch:
Autor/-in: Jennifer L. Armentrout
Preis: 18,90€
Seitenanzahl: 400
Verlag: Carlsen
Reihe: Lux-Quadrologie
1. Schattendunkel
2. Onyx
3. Opal
4. Origin

Klappentext:
Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Erster Satz:
"Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde schon funktionieren."




Meine Rezension:
Neuer Ort, neue Freunde, neue Geheimnisse, ungefähr so fühlt sich Katy als sie mit ihrer Mutter von Florida nach West Virginia in einen kleinen abgeschiedenen Ort zieht. Als leidenschaftliche Buchbloggerin ist ihre neue Heimat alles andere als toll, denn sie hat kein Internet, die Bibliothek ist weit entfernt und die Post muss im Nachbarort abgeholt werden. Das sind keine guten Aussichten für einen Neuanfang, doch einen Hoffnungsschimmer ist die Nachbarin Dee, mit ihrer aufgeweckten Art lenkt sie Katy ab und sorgt dafür, dass ihr in der Einöde nicht langweilig wird. Das klappt auch ganz gut, wäre da nicht noch Dees Zwillingsbruder Daemon. Auf der einen Seite ist er der heißeste Junge, dem sie je begegnet ist, aber auf der anderen Seite ist er total unverschämt und frech zu ihr, er führt sich auf wie ein Vollidiot. Auch will er ihr vorschreiben, mit wem sie befreundet sein darf und mit wem nicht – seiner Schwester. Sie versteht ihn nicht, warum bloß verbietet er ihr den Kontakt mit seiner Schwester. Und dann plötzlich ist er nett zu ihr und will mit ihr was unternehmen – naja teilweise auf freiwilliger Basis.
Katy lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen, auch wenn Daemons Stimmungsschwankungen total auf den Geist gehen. Aber so ganz versteht sie das Zwillingspaar nicht, irgendetwas verbergen die beiden…Warum verschwindet Dees Arm kurzzeitig, oder warum kann Daemon sich lautlos anschleichen oder steht plötzlich hinter Katy?

Die Geschichte ist auf ihre eigene Art besonders. Auf der einen Seite sind viele Klischees typisch für Jugendbücher enthalten, wie zum Beispiel das Aufeinandertreffen von einem gut aussehendem Jungen und einem recht durchschnittlich beschriebenen Mädchen. Aber es ist nicht so, dass sich zwischen den beiden die typische Liebesgeschichte entwickelt, denn sie können sich nicht ausstehen, sie liefern sich regelrecht Wortgefechte, doch wenn sie allein sind, knistert es nur so zwischen ihnen. Dieses Hin und Her geht nicht nur Katy an die Nerven, sondern auch dem Leser.
Aber die Geschichte enthält noch ein großes Geheimnis, welches Daemon und Dee umgibt, bei Katys Bemühungen mehr herauszufinden, äußert sie die verschiedensten Vermutungen. Was genau dieses Geheimnis ist, ist eine ganz neue Idee, die mich sehr beeindruckt hat. Jedoch die Umsetzung ist an der einen oder anderen Stelle nicht perfekt gelungen, auch die Auflösung war teilweise zu simpel.

Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive, sodass man sich sehr gut in die sympathische Protagonistin hineinversetzen kann. So wirken ihre vor Sarkasmus triefenden Gespräche mit Daemon sehr unterhaltsam und sorgen für das ein oder andere Schmunzeln. Auch der Schreibstil wird durch diese Gespräche ungemein aufgelockert, sodass sich die Geschichte sehr schnell lesen lässt.

Fazit:
Ein atemberaubendes Cover, eine sehr sympathische Protagonistin und eine gute Geschichte, all das hält „Obsidian – Schattendunkel“ bereit. Mit tollen Dialogen kann man leicht über einige Schwachstellen hinwegsehen und verliert sich in einem guten Buch.
  
4 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. Hört sich sehr interessant an und ist daher sofort auf meiner Liste gelandet. :)

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.