[Rezension][H] Erebos - Ursula Poznanski


Infos zum Hörbuch:
Autor/-in: Ursula Poznanski
gelesen von Jens Wawzczeck
Preis: 14,99 €
Länge/ CDs: 458 min/6
Verlag: Hörverlag
Reihe: Einzelband

Klappentext:
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist …

Erster Satz:
"Es beginnt immer nachts."

Meine Rezension:
Es ist etwas im Umlauf, auch du bekommst deine Chance, dabei zu sein....

An einer Londoner Schule wird auf geheimer Basis ein Computerspiel herumgereicht, nicht jeder wird zugelassen. Hast du dich einmal dazu entschieden, dich dem Spiel anzunehmen, kommst du nicht mehr davon los.
Zuerst merkt der 16-jährige Nick die Veränderung seiner Klassenkameraden und Freunde, kurz darauf ist er auch nicht mehr wiederzuerkennen, denn die Macht von "Erebos" fesselt ihn.
"Erebos" ist ein süchtig machendes Computerspiel, in der die Charaktere in einer Fantasiewelt gegen Monster und Kreaturen kämpfen müssen. Als Sarius registriert er sich und ist nach wenigen Minuten hin und weg von dem Spiel. Das Ziel besteht darin, dass sie ein höheres Level erreichen. Nach kurzer Zeit realisiert Nick, dass man nicht durch gute Taten im Spiel Anerkennung bekommt, sondern nur, wenn man sich schlecht schlägt und die Hilfe des Boten, der übergreifenden Person im Spiel, annehmen muss, als Ausgleich dafür muss man einen Auftrag in der wirklichen Welt erledigen, sei es eine mysteriöse Kiste von einem Ort zum anderen zu transportieren oder eine Klassenkameraden zu einem Date einladen.    
Nick ist so von dem Spiel eingenommen, dass er jeden Auftrag ausführt, sei er noch so unrealistisch, um eine höhere Spielstufe zu erlangen. 
Doch als es heißt, er solle seinen Lehrer vergiften, bekommt er Angst und ihm werden die Augen geöffnet, er merkt, dass etwas gehörig falsch läuft. Der Bote verzeiht keine Fehler, ein nicht ausgeführter Auftrag bedeutet der Ausschluss aus dem Spiel...

Was geht da wirklich vor? Was ist das Zielspiel von "Erebos"?
Zusammen mit Freunden kommt Nick dem Geheimnis auf die Spur...

Die Handlung fesselt den Leser sofort, genauso wie das Computerspiel seinen Spieler in seinen Bann zieht. Man kann unmöglich aufhören in die Geschichte einzutauchen, solch eine Macht und Faszination übt die Handlung aus.
Sei es noch so abwägig, was die Charaktere in der Erebos-Welt für Kämpfe ausfechten, man findet sich damit zurecht und lernt schnell, wie man sich zu verhalten hat. Auch genauso ergeht es dem Leser, man macht sich keine Gedanken mehr um die Realität oder Glaubwüridigkeit des Spiels, man lässt sich einfach in die Handlung hineinziehen und taucht erst wieder mit dem letzten gesprochenem Wort auf.   

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Nick beziehungsweise Sarius. Man kann sich gut in Nick hineinversetzen, denn für Leser und den Protagonisten ist dieses Spiel und die komplexe Verflechtung Neuland.
Das Wortspiel von Titel und dem Namen des Computerspiels gefällt mir sehr gut, man könnte es schon als kleinen Hinweis auf die süchtig machende Handlung sehen.
Der Hörbuchsprecher Jens Wawzczeck hat eine angenehmen Stimme, die sofort dafür sorgt, dass man alles um sich herum vergisst.
Für mich war es das erste Mal, dass ich ein Buch von Frau Poznanski gelesen habe, aber es wird definitiv nicht mein letztes sein, denn mit ihrer tollen Fantasie und Schreibleistung bekommt man Lust auf mehr!

Fazit: 
So wie das Computerspiel "Erebos" den Protagonisten Nick fesselt, so zieht auch das Buch "Erebos" seine Leser in seinen Bann und lässt einen alles um sich herum vergessen!

5 von 5 Punkten
 

Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Rezi, ich fand Erebos auch total packen :o)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Dankeschön :)
      ja das Buch ist wirklich gut!

      LG :)

      Löschen
  2. Hallo Carolin,

    ich kann dir hier wirklich in allen Punkten zustimmen. Erebos ist wirklich eine geniale Geschichte. Von der Autorin kann man wirklich alles lesen :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kay,
      ich werde definitiv mehr von ihr lesen! Erebos hat mich total überzeugt :)

      LG
      Caro

      Löschen
    2. ...da hast du auf jeden Fall noch so einige schöne Bücher vor dir ;-)

      LG

      Kay

      Löschen
    3. Ja, das hoffe ich auch :)

      LG
      Caro

      Löschen
  3. Tolle rezi :) das Buch liegt auch noch auf meinen SuB ♥ ich bin gerade zufällig über deinen tollen blog gestolpert und folge dir mal gleich :) liebe grüße
    Nasti ♥
    http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und geschätzt.