[Rezension] Lost Girl - Im Schatten der Anderen - Sangu Mandanna


Infos zum Buch:
Autor/-in: Sangu Mandanna
Preis: 16,99 Euro
Seitenanzahl: 448
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Reihe: Einzelband?


Klappentext:
Amarras Eltern lieben ihre Tochter so sehr, dass sie eine Doppelgängerin erschaffen lassen. Sie wächst abgeschottet von der Außenwelt auf und hat nur eine Bestimmung: die echte Amarra im Todesfall zu ersetzen. 
Darum muss sie wissen, was Amarra weiß; essen, was Amarra isst; lesen, was Amarra liest. Und obwohl sie nur lieben darf, wen Amarra liebt, verliebt sie sich Sean, einen ihrer Betreuer - ein lebensgefährlicher Verstoß gegen die Spielregeln eines grausamen Experiments.

[Rezension][E] Necare 01 - Verlockung - Juliane Maibach


Infos zum Buch:
Autor/-in: Juliane Maibach
Preis: 2,99 Euro
Seitenanzahl: 342
Größe: 655KB

Klappentext:
Normalerweise flippt Gabriela nicht gleich wegen eines hübschen Kerls aus, doch Night ist anders. Er ist nicht nur äußerst attraktiv, er raubt ihr den Atem, die Sinne, den Verstand. Leider scheint er unerreichbar und das bleibt nicht ihr einziges Problem, als sie nach Necare, die Welt der Hexen reist. Sie ist an einem Eliteinternat aufgenommen worden, wo sie von nun an leben wird. Doch nicht nur, dass sie als einzige über keine Zauberkräfte verfügt, bald geschehen auch merkwürdige Dinge; Dämonen bedrohen die Welt. Gabriela lernt schnell, dass ihr neues Leben viel gefährlicher ist, als sie es sich je vorgestellt hat. Überall lauern finstere Geheimnisse, die sich auch um sie selbst ranken. 

Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt ein Mädchen mit dunklen Haaren. Sie ist von einem blauen Nebel umgeben. Der Rest des Covers ist schwarz. So sticht das blaue Nebelband und das Mädchen gut hervor.
Es lässt sich vermuten, dass der blaue Nebel einen Zauber darstellen soll und das Mädchen Gabriela ist.

Der Buchtitel Necare befasst sich mit dem Namen der Hexenwelt, denn so wird diese Welt genannt: Necare.
Der Untertitel passt insoweit gut, dass Gabriela die Hexenwelt als Verlockung sieht, aus ihrer eigenen Welt, Morbus, zu verschwinden.

Schreibstil und Charaktere:
Das gesamte Buch ist aus Gabrielas persönlicher Sicht geschrieben. Nur der Prolog und Epilog sind aus der Er/Sie Perspektive geschrieben worden. Jedoch weiß man nicht, wer diese Person ist.

Gabriela lebte mit ihrer Mutter in Morbus, auf der Erde. Ihren Vater kennt sie nicht. Sie hatte keine wirklichen Freunde in der Schule und sie freut sich, als dann das Schuljahr vorbei war. An diesem Tag eröffnete ihre Mutter ihr ein Geheimnis: Gabriela sei eine Halbhexe, ihr Vater sei ein Hexer, der sie nun bittet, in seine Welt, Necare, zu kommen, um dort auf ein Eliteinternat zu gehen und ihre Ausbildung zur Hexe zu machen. Gabriela beschließt diesen Schritt zu machen, auch wenn sie bisher keine magischen Kräfte besitzt.

In der neuen Schule knüpft sie direkt Freundschaften mit ihren Zimmergenossinen Celeste, Shadow und Thunder. Mit deren Hilfe findet sich schnell zurecht.
Außerdem verliebt sie sich sofort in den gutaussehenden Night mit den tollen blauen Augen, hinter dem alle Mädchen her sind, außer ihre neu gewonnenen Freundinnen.. Sie raten ihr auch ab, sich Hoffnungen zu machen.

Doch wie das Schicksal es nicht anders will, soll Night Gabriela Nachhilfe geben, damit sie ihre magischen Kräfte entdeckt. Zudem scheint es, als ob er auch etwas von ihr möchte, oder warum ist er immer so nett und aufmerksam ihr gegenüber? Und wird sie ihre Kräfte entdecken?

Doch Gabriela lernt ihren Vater durch einen Zufall kennen und erfährt, dass er zu den Radrym gehört. Radrym sind die "Jäger nach Dämonen". Sie kann es nicht glauben, dass das ihr Vater sein soll und wie sie sich ihm gegenüber verhalten soll.

Dazu kommt noch, dass Necare von Dämonen bedroht wird, besonders die Eliteschulen. Zwei Internate wurden schon durch ein Dämon zerstört. Steht ein Angriff auf diese Schule auch bevor?

Mein Urteil:
Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass die Geschichte gut ist.
Schon am Anfang hat es mich gestört, dass Gabriela es so leichtfertig hingenommen hat, dass sie eine Halbhexe ist und neben ihrer bekannten Welt noch eine andere gibt und sie sich ohne Zögern entscheidet, in diese Welt zu ziehen.
Außerdem hätte das Verhältnis zu ihrem Vater ein wenig tiefgründiger sein können. Es wird nur so oberflächlich beschrieben.
Die Liebesgeschichte mit Night ist gut und ausführlich, aber manchmal auch zu viel. Der Fokus ist mehr auf die Liebesgeschichte fokusiert als auf die drohende Gefahr. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich eher von der Geschichte erwartet habe, dass sie mehr mit Gefahr besteht, als mit einer Liebesgeschichte. Die "Überraschung" ist gelungen. Da das Ende im Hinblick auf die Liebesgeschichte offen ist, möchte man schon gernen wissen, wie es mit Gabriela und Night weitergeht.
Natürlich möchte man auch wissen, wer die Person ist, um die es im Prolog und Epilog geht.


3,5 von 5 Punkten
ein gutes Buch, was einen überrascht

[Rezension] Warrior Cats - Die neue Prophezeihung 01 - Mitternacht - Erin Hunter


Infos zum Buch:
Autor/-in: Erin Hunter
Preis: 14,95 Euro
Seitenanzahl: 344
Verlag: Beltz&Gelberg
Reihe: Warrior Cats Staffel 2

Achtung! Spoiler enthalten, denn dies ist die 2.Staffel einer Serie!

Klappentext:
Die neue Prophezeiung: »Finsternis, Luft, Wasser und Himmel werden zusammentreffen … und den Wald bis in seine Wurzeln erschüttern.« »In Tagen, die kommen, braucht einer den anderen. Eure Reise endet nicht hier, kleiner Krieger, sie fängt gerade an.« 
Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote, vier junge Katzen aus den vier Clans des Waldes empfangen mysteriöse Träume vom SternenClan: Sie sind auserwählt, ihre Clans vor einem großen Unheil zu bewahren. Doch worin besteht dieses Unheil? Und wie können ausgerechnet sie es verhindern? Die Lösung des Rätsels erwartet sie fern des Waldes, beim Wassernest der Sonne …

Cover und Buchtitel:
Auch wenn dies eine neue zweite Staffel ist, reiht sie sich an ihre Vorgängerbände gut an. Wie schon gewohnt ist ein Katzenkopf mit leuchtend hervorstechenden Augen zu sehen und im unteren Teil eine Waldszene.
Der Katzenkopf ist lila, die Augen in einem schönen Gelbton, sodass sie durch das Lila hervorstechen.
Die Waldszene zeigt vier Katzen, eine von denen sitzt auf einem Stein.
Es scheint, als ob diese vier Katzen Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote sind.

Der Buchtitel befasst sich ebenfalls mit der neuen Prophezeihung, denn das Ziel der jungen Katzen ist es, mit Mitternacht zu sprechen.

Schreibstil und Charaktere:
Diese Staffel wird nicht länger von Feuerstern erzählt, sondern aus der Sicht von Brombeerkralle, Eichhornpfote und Blattpfote. Zunächst war dies ein wenig ungewohnt, aber schnell kommt man auch mit den drei neuen Charakteren zurecht.

Brombeerkralle musste sich sein Vertrauen im Clan hart erarbeiten, da er der Sohn von Tigerkralle, dem geführchteten Krieger, ist. Doch nun wird er respektiert. Doch plötzlich erhält er mysteriöse Träume vom SternenClan. Er weiß nicht, ob er mit seinem Anfüher Feuerstern darüber reden soll, da dieser aber sich wie immer verhält, beschließt Brombeerkralle, seine Träume für sich zu behalten.
Von seiner Schwester Bernsteinpelz, die sich entschlossen hat, im SchattenClan zu leben, erfährt er, dass sie ebenfalls diese Träume erhält.
Die beiden vermuten, dass es noch jeweils eine Katze aus den anderen beiden Clans diese Träume erhält. Und sie liegen richtig: Federschweif aus dem FlussClan und Krähenpfote aus dem FlussClan.

Eichhornpfote, Schwester von Blattpfote und Tochter von Sandsturm und Feuerstern, merkt, dass ihr Freund Brombeerkralle etwas vor ihr verbirgt. Sie spioniert ihm nach und so erfährt sie, was er vorhat. Für sich beschließt sie, ihm zu folgen, auch wenn es gegen seinen Willen ist, sie möchte ihn nicht alleine ziehen lassen.

Die vom SternenClan ausgewählten Katzen beschließen sich auf den Weg zu machen, Mitternacht zu suchen. Ihre Clans lassen sie dabei im Ungewissen. Sie wissen jedoch nicht, wer Mitternacht ist. Sie wissen nur, dass sie zum Wassernest der Sonne müsen.
Sowohl Eichhornpfote, als auch Sturmpelz, Federschweifs Bruder, schließen sich der Gruppe an.

Werden sie das Rätsel lösen können? Und kommen sie an ihrem Ziel an?

Mein Urteil:
Das Buch bietet einen guten Auftakt für die zweite Staffel. Auch wenn der größte Teil der Handlung nicht im Wald der Clans stattfindet, ist das Buch spannend. Die ganze Zeit fiebert man mit der Gruppe mit.


4,5 von 5 Punkten
guter Auftakt :)

Coverchallenge II - Update

Guten Abend :)

bald ist das Jahr schon vorbei, somit auch die Coverchallenge II, an der ich teilgenommen habe.

Hier könnt ihr sehen, welche Aufgaben zu erfüllen und welche Regeln zu beachte waren.

Ein Überblick der Bücher, die ich für diese Challenge gelesen habe:
  1. Ein Buch mit einem abstrakten Cover Scherbenmond
  2. Ein Buch mit einem Herz auf dem Cover Sternensturm, Wir beide, irgendwann
  3. Ein Buch mit etwas gelbes auf dem Cover Teufelsengel, Legend 01 - Fallender Himmel
  4. Ein Buch mit etwas rundes auf dem Cover Sternenschimmer
  5. Ein Buch mit eine Person mit schwarzen Haaren auf dem Cover Sturz in die Zeit
  6. Ein Buch mit Blätter/Baum auf dem Cover Gefährliche Spuren
  7. Ein Buch mit Hand/Hände auf dem Cover Für jede Lösung ein Problem
  8. Ein Buch mit einem Mann und eine Frau auf dem Cover Verbannt zwischen Schatten und Licht
  9. Ein Buch mit eine Person von hinten auf dem Covern Die Flammende
  10. Ein Buch mit einem Vogel auf dem Cover Träume ich, dass ich lebe?
Zusatzaufgaben: 
  • Ein Buch, welches etwas aus dem Meer zeigt  Die Bestimmung 01
  • Ein Cover mit einer Zahl
  • Ein komplett pinkes Cover

Die Challenge hat mir recht viel Spaß gemacht, für das nächste Jahr werde ich mir wieder eine tolle Challenge aussuchen.
Kennt jemand gute Challenges?

Liebe Grüße
Caro 

 

Weihnachtsgeschenk :)

Hallo :)

habt ihr alle die Weihnachtstage gut überstanden?

Ich glaube, ich gehöre zu den wenigen Bücherwürmern, die kein Buch bekommen haben. Denn ich sehe nur noch Posts, in denen alle zeigen, welche Bücher sie bekommen haben :D

Die Begründung meiner Mutter: "Wir hatten Angst, dass du mit deinen ganzen Büchern von oben abstürzt." 
Genial oder?
Aufgrund dieser Begründung übergab sie mir folgendes:


Den E-Book Reader von Sony!!!
Zwar habe ich noch nicht so viel Erfahrungen mit E-Books gemacht, aber ich kann jetzt schon sagen, dass es angenehmer mit dem Reader zu lesen ist, als auf dem Smartphone.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit E-Book Readern gemacht und kann mit tolle Tipps geben?


Viele liebe Grüße
Caro

Fröhliche Weihnachten

Hallo zusammen,

Ich wünsche euch allen eine fröhliche Weihnachtszeit. Genießt die Zeit :)

Schade nur, dass es dieses Jahr keinen Schnee gibt :(


Eure Caro

[Rezension] Delirium 01 - Lauren Oliver


Infos zum Buch:
Autor/-in: Lauren Oliver
Preis: 18,90 Euro
Seitenanzahl: 416
Verlag: Carlsen
Reihe: Amor-Trilogie
         1. Delirium
         2. Pandemonium
         3. ?

Klappentext:
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Cover und Buchtitel:
Das Cover sieht auf den ersten Blick beschädigt aus, da es vollgekritzelt ist. Aber die "Kritzelein" auf dem Cover bestehen aus immer wieder dem gleichen Wort "Liebe", denn die Liebe ist als Krankheit eingestuft.
Das gesamte Cover ist dunkelrot und man sieht auf der rechten Seite ein weibliches Gesicht von der Seite. So wirkt das Cover etwas geheimnisvoll.

Der Buchtitel erstreckt sich über das Cover von links nach rechts. Er ist gut gewählt, da er genauso heißt wie die Krankheit, um die es in der Geschichte geht.

Schreibstil und Charaktere:
Das Buch ist aus Lenas Sicht geschrieben. Lauren Oliver beschreibt die Handlung sehr detailliert und ausführlich, sodass alles sehr anschaulich ist. Ich wurde total gefesselt und konnte das Buch kaum zur Seite legen.

In Lenas Welt gilt "Amor Deliria Nervosa" als tödliche Krankheit. Doch die Menschen können sich glücklich schätzen, denn es gibt ein Heilmittel dagegen. Danach ist man imun gegen die Krankheit, jedoch wirken die Menschen teilnahmslos. Auch Lena steht der Eingriff kurz bevor und sie kann es kaum noch erwarten, denn sie teilt die Meinung der Gesellschaft, dass man ohne die Liebe viel besser dran ist, da durch diese Krankheit Lenas Mutter Selbstmord begangen hat.

Doch dann geschieht ein Unfall bei Lenas Einstufung für den Eingriff und dort lernt sie Alex mit den wunderschönen blauen Augen kennen. Von da an kann sie nicht mehr glauben, dass die Liebe etwas schlechtes sein soll.
Alex zeigt Lena, wie er das Leben ohne die Krankheit sieht: die Regierung kontrolliert die Gesellschaft, den Bürgern sind viele Grenzen gesetzt, zum Beispiel, dass die Ungeheilten nur  freien Ausgang bis neun Uhr haben.

Lena erkennt, dass ein Leben als Invalide bzw. Ungeheilter wesentlich besser ist. Heimlich führt Lena eine Beziehung mit Alex und sie ist viel glücklicher. Doch wird dies unentdeckt bleiben?

Mein Urteil:
Schon von Anfang an war ich von dieser Geschichte gefesselt. Man kann kaum glauben, dass die Liebe als etwas schlechtes gesehen wird, da sie für uns ganz normal ist. Die Orgnialität dieser Handlung ist einzigartig und hat mir noch mal deutlich gemacht, wie alltäglich die Liebe bei uns ist. Es kann nur eine kleine Geste sein, ein Lächeln, eine Umarmung und ein freundliches Wort - all das ist Liebe bei uns, all das gibt es in Lenas Welt nicht.
Mit dem Ende bin ich sowohl zufrieden, als auch enttäuscht. Aber auf jeden Fall bin ich froh, dass Lena ihren Weg gefunden hat.

5 von 5 Punkten
ein Buch, dass zum Nachdenken anregt

[Rezension] Gregs Tagebuch 01 - Von Idioten umzingelt - Jeff Kinney


Infos zum Buch:
Autor/-in: Jeff Kinney
Preis: 12,99 Euro
Seitenanzahl: 224
Verlag: Baumhaus Verlag
Reihe: Gregs Tagebücher
      1. Von Idioten umzingelt
      2. Gibt's Probleme?
      3. Jetzt reicht's!
      4. Ich war's nicht!
      5. Geht's noch?
      6. Keine Panik!
      7. Dumm gelaufen!

Klappentext:
Ein neues Schuljahr hat angefangen. Der 13-jährige Greg Heffley geht jetzt auf die Junior Highschool, und die ist so ungefähr die bescheuertste Idee aller Zeiten. Dort werden Kinder, frisch aus der Grundschule, zusammengeschmissen mit riesigen Gorillas, die sich zweimal täglich rasieren müssen. Und da wundern sich alle, dass es so viele Prügeleien gibt. So ein Leben als Teenager steckt voll ungeahnter Gefahren und komischer Missverständnisse. Also beginnt Greg einfach mal in seinem Tagebuch zu notieren, was er alles erlebt und was ihm tierisch auf die Nerven geht. Allen voran wäre da sein trotteliger Kumpel Rupert, der manchmal ganz schön peinlich sein kann. Doch als Ruperts Popularität in der Schule plötzlich steigt, versucht Greg seinen eigenen Vorteil daraus zu ziehen...

Cover und Buchtitel:
Das gesamte Cover ist aus einem schönen rot. Als ein ausgerissener Zettel klebt eine Zeichnung mit einer Comic-Figur auf dem Cover. Diese Figur soll Greg darstellen. Auf dem Cover wirkt er miesgelaunt.
Zu diesem Gesichtsausdruck passt der Buchtitel ziemlich gut. Seine schlechte Laune kommt von seinen Schulkameraden, die Greg als 'Idioten' bezeichnet.

Schreibstil und Charaktere:
Es war mal etwas ganz anderes, einen Comic zu lesen. Dazu war es lustig, immer zwischen Zeichnungen und Textausschnitten hinundher zu springen. Toll war daran, dass die Schrift handschriftlich aussieht. So behält das Buch den Tagebuchstil.

Nachdem Greg den Schulwechsel auf die Highschool gemacht hat, wird sein Leben sofort viel anstrengender. Die ganzen kleinen Schulwechsler treffen auf die "Gorillas", die ältesten Schüler. Täglich gibt es Prügelein, da der Altersunterschied aufeinandertrifft.
Von Anfang an versucht Greg irgendwie bekannt an der Schule zu werden, aber es klappt nicht. Im Gegensatz zu ihm schafft es aber sein Freund Rupert. Greg versucht es weiterhin...
Zuhause bekommt er immer Ärger, da er seinen kleinen Bruder nervt oder er Stress mit seinem älteren Bruder hat.

Mein Urteil:
Im Großen und Ganzen kann man das Buch als lustig charakterisieren. Aber mich hat es nicht überzeugt, es ist gut für einen kleinen Zeitvertreib. Mal sehen, ob ich die anderen Bücher noch lesen werde, vom jetzigen Stand aus eher nicht.
Das Buch ist eher was für jüngere Menschen geeignet.
 

2 von 5 Punkten
zwar lustig, aber nichts für mich.

Blogupdates zum Ferienbeginn

Hallo zusammen :)


heute war der letzte Schultag für dieses Jahr *_* 
Mit anderen Worten: ab jetzt habe ich ganz viel Zeit zum Lesen (hoffentlich). 
Natürlich freue ich mich auch auf die gemeinsame Zeit mit der Familie an Weihnachten :)

Heute habe mir mal die Zeit genommen und meinen Blog ein wenig "modernisiert", das heißt ihr könnt mir von nun an auch über BlogConnect und Facebook folgen. :) Rechts in der Sidebar könnt ihr euch anmelden. :)
Na, wie findet ihr das?


Mit BlogConnect muss ich mich erst noch einmal vertraut machen, da es etwas ganz neues ist.
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? 


So jetzt werde ich noch eine Rezension schreiben und dann wieder lesen gehen :)


Ganz liebe weihnachtliche Grüße
Eure Caro ♥

[Rezension] Legend 01 - Fallender Himmel - Marie Lu


Infos zum Buch:
Autor/-in: Marie Lu
Preis: 17,95 Euro
Seitenanzahl: 363
Verlag: Loewe Verlag
Reihe: Legend-Trilogie

Klappentext:
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.

Cover und Buchteil:
Das Cover unterscheidet sich von den üblichen Covern, da dieses sehr schlicht gehalten ist. Es ist eigentlich komplett weiß, nur der Titel und ein Symbol sind abgebildet. Das Weiß zeigt, wie modern und fortgeschritten die Gesellschaft in dieser Dystopie ist. Das Gold des Symbols zeigt, wie edel und reich die Republik ist. Das Symbol ist das Wappen der Republik von Amerika in diesem Buch.

Der Titel "Legend" ist gut gewählt und macht neugierig, da es etwas "Großes" und "Bedeutendes" verspricht.

Schreibstil und Charaktere:
Die Autorin weiß einfach ganz genau, wie man den Leser fesselt. Ich konnte das Buch sehr schwer zur Seite legen. Das Buch ist abwechselnd aus Days und Junes Sicht in der Gegenwart geschrieben, sodass man immer wissen will, wie es weitergeht, da es immer spannend ist. 

Die Protagonisten sind Day und June, dessen Charaktere sehr tiefgründig sind. Die Lebensgeschichten der beiden sind total unterschiedlich, aber dennoch ähneln sie sich auf eine Weise. Beide hab ich sofort gemocht.

Day ist der "Staatsfeind Nr.1", er wird in der ganzen Republik gesucht, aber keiner weiß, wie er aussieht. Sogar seine Fingerabdrücke sind in den Regierungunterlagen unbekannt. Kein Wunder, da er eigentlich schon seit fünf Jahren mit echtem Namen als Daniel Altan Wing als verstorben gilt.
Seine "neue" Identität hält er vor allen geheim, nur sein Bruder John weiß über ihn Bescheid.
Im Buch wird Day als blond, blauäugig, gut trainiert und muskulös beschrieben. Außerdem scheint er sehr intelligent zu sein und einen wachen Verstand zu haben, obwohl er durch den "großen Test" in seinem 10.Lebensjahr gefallen ist. Deshalb lebt er in dem Armenviertel "Lake" und muss um das tägliche Überleben kämpfen.

Ein komplett anderes Leben führt June. Sie lebt in einem reichen Viertel, doch Geld spielt bei ihr keine große Rolle. June gilt als DAS Wunderkind der Republik, da sie den "großen Test" mit vollen 1500 Punkten bestanden hat. Voller Eifer macht sie ihre Ausbildung zum Soldat, dabei ist sie sogar besser als viele andere Mitschüler höheren Alters.
June wird als braunhaarig mit dunkelbraunen Augen mit goldenen Sprenkeln beschrieben. Sie hat nur noch ihren Bruder Metias, ebenfalls Soldat, und ihren Hund Ollie. Ihre Eltern sind vor Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Doch dann wird ihr Bruder umgebracht, es heißt von Day, da dieser zur Tatzeit am richtigen Ort war.
June bekommt die Aufgabe, Day aufzuspüren und zu überführen. Sie ist sich nicht sicher, ob sie Day glauben kann, dass er ihren Bruder nicht umgebracht hat, obwohl er es immer wieder sagt. 
Und was ist mit der Republik? Handelt sie wirklich nur zum Besten der Gesellschaft oder ist sie einfach nur skrupellos?

Mein Urteil:
Wow, was für ein geniales Buch. Es ist eines der Besten, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich kann es euch nur empfehlen!
Was ich sehr cool finde, ist, dass sich das Papier rauer und dicker anfasst als sonst ;)
 

5 von 5 Punkten
es lohnt sich wirklich!


[Rezension] Die Bestimmung 01 - Veronica Roth




Infos zum Buch:
Autor/-in: Veronica Roth
Preis:
Seitenanzahl:
Verlag: cbt
Reihe: Die Bestimmung - Trilogie
          1. Die Bestimmung
          2. Die Bestimmung 02 - 
             Tödliche Wahrheit
          3. ?

Klappentext:
Altruan – die Selbstlosen. 
Candor – die Freimütigen. 
Ken – die Wissenden. 
Amite – die Friedfertigen. 
Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
 
Cover und Buchtitel:
Der erste Blick bei diesem Cover fällt auf die brennende Flamme und den darumgelegenden brennenden Kreis ziemlich weit oben auf dem Buch. Die orange-gelb-rote Mischung der Farben ist das einzig bunte, lebhafte auf diesem Cover, denn ab Fuß erkennt man die Skyline einer Stadt mit vielen Hochhäusern. Davor gelegen ist ein Flussausläufer mit vereinzelten Grünflächen.
Der Himmel wird von unten nach oben immer dunkler, sodass die Flammen umso mehr hervorstechen.
Der Buchtitel steht zwischen den beiden zuvor beschriebenen Symbolen. Von der Art, wie er dargestellt ist, passt er gut zum Feuersymbol, da beides auf dem Himmel projiziert ist.
Außerdem passt der Buchtitel auch sehr gut zur Geschichte, da es für Beatrice und die anderen 16-Jährigen an der Zeit ist, sich für eine der fünf Fraktionen zu entscheiden, nämlich für die, für die sie bestimmt sind.

Schreibstil und Charaktere:
Veronica Roth schreibt recht angenehm. Zu Anfang war es etwas schwer, die Geschichte zu verstehen, da man sofort in die Handlung eintauchen muss. Aber da das Geschriebene spannend und mitreißend ist, ist der Anfang schnell überwunden.
Die Geschichte ist ununterbrochen aus Beatrice Sicht geschrieben. Damit bin ich gut klargekommen, da ich ihren Charakter mag.

Beatrice ist gebürtige Altruan, gehört also der Fraktion der Selbstlosen an. Schon immer konnte sie sich nicht voll und ganz selbstlos verhalten. Heimlich beobachtet sie immer die Ferox, die Fraktion der Furchlosen, da sie diese für ihren Mut bewundert.
Nun ist der Tag gekommen, an dem alle 16-Jährigen ihre Bestimmung erfahren. Doch das wird ihr komplettes Leben ändern, denn die zukünftige Fraktion wird von dann an ihre Familie sein. Zu ihrer leiblichen Familie darf sie dann keinen Kontakt mehr haben.
Der Eignungstest erbringt bei Beatrice kein eindeutiges Ergebnis, das heißt, dass sie Eigenschaften verschiedener Fraktionen besitzt. Somit bedeutet dies, dass sie eine Unbestimmte ist.
Beatrice ist verzweifelt, denn sie darf mit keinem über ihr Ergebnis reden, da sie sonst in großer Gefahr ist.
Am Tag der endgültigen Entscheidung entschließt sie sich für die Fraktion der Ferox und verlässt somit ihre alte Fraktion der Altruan.
Von nun an hat Beatrice sich für den Namen Tris entschieden. Die Ausbildung bei den Ferox ist hart und anstrengend, denn nur die 10 besten Anfänger werden letztlich in die Fraktion aufgenommen.
Schnell findet sie Freunde, aber sie hat auch Feinde, für sie alles neue Erfahrungen. Dazu kommt noch ihr Ausbilder Four, der sie während des Trainings beleidigt, aber in der Freizeit Tipps gibt und nett zu ihr ist. Ahnt er, dass sie eine Unbestimmte ist?
Außerdem ruft er in ihr Gefühle hervor, die es verlangen, in seiner Nähe zu sein.

Doch Tris und Four kommen einem Problem auf die Spur. Nämlich dass die Ken, Fraktion der Wissenden, eine Revolution planen und sich dabei gegen die Altruan wenden.
Somit ist das Leben von Tris Eltern gefährdet. Und ihr eigenes außerdem, da sie herausgefunden hat, dass Unbestimmte von der Regierung gefürchtet sind, da sie nicht kontrolliert werden können.
Werden Tris und Four einen Krieg aufhalten können? Und kann die Liebe der Beiden bestehen?

Mein Urteil:
Ich bin total begeistert von diesem Buch und ich bin froh, dass der zweite Band schon erschienen ist, sodass ich nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss.
Am Anfang kam es mir so vor, als ob die Figurenkonstellation Ähnlichkeiten mit der von den Tributen von Panem hat. Auf der einen Seite die Guten Tris, Four, Will und Christina wie Katniss, Peeta, Gale und Rue, auf der anderen Seite die Bösen Peter, Molly und Drew wie Cato, Clove, Marvel und Glimmer, aber die Geschichte hat sich ja in eine andere Richtung entwickelt.
Das Buch ist wirklich nur zu empfehlen!

4,5 von 5 Punkten
Must-Read!

[Rezension] Sturz in die Zeit 01 - Julie Cross


Infos zum Buch:
Autor/-in: Julie Cross
Preis: 16,99 Euro
Seitenanzahl: 512
Verlag: Fischer FJB
Reihe: Zeitreise-Trilogie

Klappentext:

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe.
Cover und Buchtitel:
Ein sehr schönes Cover. Genau im Zentrum steht Jackson, den ein Nebel umgibt. Er geht über den Titel, der in 3D Buchstaben nach hinten gekippt ist.
Im Hintergrund sieht man eine Skyline einer Stadt, wahrscheinlich soll dies New York sein.
Das gesamte Cover ist in lila getaucht, nur Jackson mit seiner dunklen Kleidung sticht heraus.
An sich ist das Cover gut ausgedacht und komponiert, sodass Jackson und der Titel einem sofort ins Auge fallen.
Der Buchtitel passt sehr gut zur Geschichte, da es in der Geschichte um Zeitreisen geht. Außerdem springt Jackson manchmal in eine Zeit, in der er nicht sofort weiß, welche Zeit ist.
Schreibstil und Charaktere:
Das Buch war leicht und unkompliziert zu lesen. Die Kapitel sind nicht sehr lang, aber nach jedem will man weiterlesen, weil es immer spannend endet. Das Buch ist durchgehend aus Jacksons Sicht geschrieben, was sehr angenehm ist.

Jackson, 19 Jahre, lebt in New Yorkim Jahr und ist glücklich mit seiner Freundin Holly zusammen.
Jedoch hat sich sein Leben geändert: er kann durch die Zeit reisen. Zusammen mit seinem besten Freund Adam, einen Physikfreak, macht er einige Experimente, um zu testen, wie das Zeitreisen funktioniert. In seinen Versuchen schafft er es einige Stunden in die Vergangenheit zu reisen, sein längster Zeitsprung lag bei zwei Tagen.
Von der ganzen Zeitreisegeschichte erzählt er weder seinem Vater noch seiner Freundin was. Was die Sache nicht wesentlich einfacher macht...
Eines Tages plötzkich erscheinen zwei Männer bei Holly und Jackson. Diese Männer scheinen Jackson und sein Geheimnis zu kennen. Und dann passiert etwas unglaubliches: die Männer erschießen Holly. Während Holly die letzten Atemzüge vollbringt, springt Jackson in eine andere Zeit, das Jahr 2007. So weit ist er noch nie zurückgesprungen.
Aber das ist noch nicht alles: er kann nicht mehr in das Jahr 2009 zurückspringen. Liegt es daran, dass sich dieser Sprung anders angefühlt hat als die zuvorigen?

Von nun an versucht Jackson immer wieder zurückzukommen, aber vergeblich. Er macht sich einen Plan, der daraus besteht, das Ereignis zu verhindern, indem er versucht auch im Jahr 2007 mit Holly bekannt zu sein und herauszufinden, wer diese zwei Männer waren.
Es scheint so, als ob diese beiden Männer aus der "Zukunft" bekannt mit Jacksons Vater sind. Nicht nur das, es sieht auch alles so aus, dass sein Vater sogar mit der ganzen Sache zu tun hat.

Wem kann Jackson noch trauen? Und kommt er je wieder zurück in die Zukunft und kann Hollys Mord verhinden?

Mein Urteil:
Was für ein gelungenes Buch!!
Zu Anfang erscheint das Buch wie eine Liebesgeschichte, die aber mit der Zeit an Spannung aufbaut und die Liebesgeschichte zwischen Holly und Jackson nicht mehr im Mittelpunkt steht, sondern das Zeitreisen.
Ich bewundere den Charakter Jackson, da er schon viel in seinem Leben mitgemacht hat und sich sein komplettes Leben geändert hat, aber er es trotzdem gemeistert hat. 
Außerdem kann ich ihn verstehen, wie ihm die finale Entscheidung dieses Buches schwergefallen ist, aber es ist die richtige, die er getroffen hat.

Dieses Buch kann ich euch nur empfehlen, da es sehr spannend, aber auch leicht zu verfolgen ist.



5 von 5 Punkten
ein Must-Have!!

I was tagged :)

Hallo :)

seid ihr schon eingeschneit? Bei uns hat es heute mal längere Zeit geschneit, aber die Straßen sind schon wieder frei und zum Schlittenfahren (nein, aus dem Alter bin ich noch nicht raus) liegt auch noch nicht genug vom Weiß. Aber ich hoffe immer noch auf weiße Weihnachten!


Ich möchte euch mitteilen, dass ich getaggt wurde. Und zwar von Alex. Danke hierfür :)

Die Regeln
Jede getaggte Person muss:

  • 11 Sachen über sich selbst erzählen.
  • Die 11 Fragen von dem Blogger, von dem man getaggt wurde, beantworten.
  • Selber 11 Fragen für die Blogger, die man taggen möchte, kreieren
  • 11 Blogger mit unter 200 Followern taggen und es den auserwählten Bloggern mitteilen
  • Zurück taggen ist nicht erlaubt. 


Zuerst 11 Dinge über mich:
  1. Ich liebe Schnee
  2. Ich mag wenn es draußen kalt ist, aber drinnen richtig schön warm.
  3. Ich hasse es, wenn ich aus der Schule komme und es schon wieder dunkel ist.
  4. Es gibt zu selten Ferien und die Ferien sind eindeutig zu kurz.
  5. Meine Tierhaarallergie ist nervig.
  6. Apple-Geräte lehne ich ab, sie werden überbewertet.
  7. Ich liebe meine Wellensittiche.
  8.  Wenn mir einer doof kommt, verliere ich schon mal schnell die Nerven.
  9.  Ich bin eine Langschläferin.
  10.  Ich liebe Fotos machen.
  11. Ich habe eindeutig zu wenig Zeit für alles Mögliche, besonders fürs Lesen.

Nun die 11 Antworten auf die Fragen von crimesNcooking:
  1. Glaubst Du an Horoskope? --> Nein, aber ab und zu lese ich es trotzdem.
  2. Wann hattest Du zuletzt Mordgedanken und wer war das "Opfer"? --> wirkliche Mordgedanken hatte ich noch nie, aber manchen Personen nerven schon.
  3. Welche Politikerin/welchem Politiker würdest Du gerne einmal zum Abendessen einladen? --> Politik ist nicht so mein Ding.
  4. Was würdest Du für sie/ihn kochen? --> Siehe Punkt 3.Wenn ich dennoch kochen müsste, würde ich einen Nudelauflauf kochen
  5. Was ist dein aktuelles Lieblingslied? --> Es ist 'Diamonds' von Rihanna.
  6. Welches Gericht magst Du überhaupt nicht?--> Alles, was Pilze enthält.
  7. Magst Du lieber Sommer oder Winter? --> Winter, aber nur mit ausreichend Schnee und Kälte.
  8. In welchem Film würdest Du gerne mitspielen? --> Emm habe ich noch nie drüber nachgedacht.
  9. Welche Sportart würdest Du gerne einmal ausprobieren? --> Ich würde gerne mal surfen.
  10. Wo würdest Du am liebsten leben? --> In einem naturnahem großen Haus.
  11. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? --> 'Für jede Lösung ein Problem' von Kerstin Gier

Hier meine 11 Fragen an euch:
  1. Habt ihr Angst im Dunkeln?
  2. Seid ihr Fan einer Sportmannschaft?
  3. Wann dekoriert ihr euer Zimmer/eure Wohnung mit Weihnachtsschmuck?
  4. Backt ihr gerne Plätzchen oder Kuchen?
  5. Geht ihr an Heiligabend in die Kirche?
  6. Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?
  7. Habt ihr schon alle Geschenke für die Familie und Freunde beisammen?
  8. Welche Musikrichtung mögt ihr gar nicht?
  9. Lest ihr E-Books?
  10. Wann lest ihr am liebsten?
  11. Welches Buch lest ihr grade?

Ich tagge alle, die gerne mitmachen möchten und die Regeln einhalten. Mitmachen ist natürlich freiwillig!

Alles Liebe
Caro

[Rezension] Für jede Lösung ein Problem - Kerstin Gier


Infos zum Buch:
Autor/-in: Kerstin Gier
Preis: 8,99 Euro
Seitenanzahl: 304
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Einzelroman

Klappentext:
Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist recht fiffig gestaltet. Es besteht aus dem Körper einer Frau, die ein trägerloses Blümchenkleid trägt. Vor ihrem Bauch hält sie einen Zettel, auf dem der Buchtitel steht. Die Farben des Covers sind aufeinander abgestimmt, alles rosa Töne.
Der Buchtitel passt recht gut zur Geschichte, da es so scheint, als ob alles in Gerris Leben schief geht.

Schreibstil und Charaktere:
Gerri, die Protagonistin, erzählt die Gechichte, besser gesagt ihr Leben, aus ihrer Sicht. An manchen Stellen kommt es mir so vor, als ob sie den Leser direkt anspricht.
Es kam nicht Kapitel nach Kapitel, sondern nach jedem Kapitel kam ein Einschub, der einen Abschiedsbrief enthielt.
Ansonsten lässt sich das Buch recht leicht und angenehm lesen.

Gerri ist ihr Leben leid. Mit 31 Jahren ist sie noch Single, ihre Familie erweist ihr keinen Respekt und ihren Job verliert sie auch noch.
Gerri hat ihr Studium im ersten Semester abgebrochen, da sie gemerkt hat, dass ihr das Schreiben mehr liegt. Deshalb hat sie bei einem Verlag angefangen, der Heftromane druckt, dort schreibt sie Liebesromane. Mit dem verdienten Geld kann sie sich soeben über Wasser halten.
Doch ihre Familie verschweigt Gerris Beruf, sie wollen das gute Image der Familie aufrechterhalten, denn sie sind der Meinung, dass der Beruf als Schriftsteller, besonders bei diesem Verlag, nichts gutes ist.
Auch immer wieder macht besonders Gerris Mutter sie darauf aufmerksam, dass sie nicht dem Wunschkind mit den Wunscheigenschaften ist.
Von Gerris drei älteren Schwestern unterscheidet sie sich in vielerlei Hinsicht: sie ist braunhaarig und nicht blond, sie hat braune Augen anstatt blauen und sie ist Single ohne Kinder, ihre Schwestern sind verheiratet und haben Kinder oder haben zumindest einen Freund.
Ganz unerwartet wird der Verlag, für den Gerri schreibt, von einem anderen übernommen, der aber den Zweig der Liebesgeschichten einstellt, die Gerri schreibt. Ihr wird zwar angeboten für einen anderen, Vampirgeschichten, zu schreiben, aber sie weigert sich.
Deshalb fasst sie den Entschluss, sich das Leben zu nehmen. Sie schreibt an Verwandte, Freune und auch alte Schulkameraden Briefe, in denen sie die Wahrheit, also was sie von diesen Personen hält, mitteilt.
Für ihren Selbstmord will Gerri Schlaftabletten mit Alkohol in einem teuren Hotelzimmer schlucken. Doch das Schicksal macht ihr einen Strich durch die Rechnung: sie trifft ihren Freund Ole im Hotel. Da er betrunken ist, lässt er sich nicht wegschicken und hält Gerri davon ab, ihren Plan in die Tat umzusetzten.
Aber die Abschiedsbriefe sind verschickt...

Ihre Familie will erst einmal nichts von Gerri wissen, sie muss sich bei jedem Familienmitglied entschuldigen.
Aber ihre Freunde halten zu ihr. Mit der Hilfe ihrer besten Freundin Charly schafft Gerri es wieder positiv in die Zukunft zu blicken.
Sie nimmt den Job beim Verlag an, dessen Chef doch sehr nett ist...vielleicht ist sie bald ja auch kein Single mehr.

Mein Urteil:
Obwohl das Buch eigentlich ein ernstes Thema behandelt, ist es doch recht lustig geschrieben. Für mich kam es gar nicht so richtig rüber, dass Gerri so verzweifelt ist und keinen Ausweg mehr kennt, als sich umzubringen. So schlecht ging es ihr nunmal gar nicht. Aber vielleicht kam das auch nur bei mir so an.
Das Buch wurde mit viel Humor geschrieben, was es sehr angenehm zu lesen macht. Kerstin Gier ist eine geniale Autorin.

4 von 5 Punkten
ein humorvolles Buch :)